04.11.2011 Handorfer See

Das Wetter spielte einigermaßen mit. Der Himmel zeigte neben Wolkenfeldern große freie Blicke zu den Himmelslichtern. Wir trafen uns um 18 Uhr im Besprechungsraum der Peiner Sternwarte und fuhren dann gemeinsam zum Handorfer Kiessee. Dort bot sich vor dem ehemaligen Kiessee, der an seiner tiefsten Stelle ca. 20 m ist, eine große Freifläche an, auf der wir unsere Autos und Instrumente großzügig aufstellen konnten. Bis ca. 20.30 Uhr wurden Mond, Jupiter, Uranus, M 57 und  M45 mit Teleskopen, Fernglas und freiem Auge wunderbar beobachtet. Neben der Beobachtung standen auch viele interessante Gespräche über das Himmelszelt im Vordergrund. Fazit: So einen Beobachtungsabend sollten wir so schnell es geht wiederholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.